World of Tanks Kasyli aueszert sich kritisch über XBox live richtlinien

World of Tanks: Victor Kislyi äußert sich über die Richtlinien von XBox Live

Victor Kysli CEO WargamingIn einem Gespräch mit dem englischsprachigen Online Magazin polygon.com hat sich Wargamig.net-CEO Victor Kislyi sehr kritisch über die Richtlinien von Xbox Live geäußert, diese seien für Free-2-Play Spiele absolut inakzeptabel.

Das Problem, welches Kislyi anspricht, ist, dass der Zertifizierungsprozess sehr lange Zeit in Anspruch nimmt und das die Veröffentlichung von Updates limitiert ist.

Er sagte sinngemäß:“Die gute Sache bei Onlinespielen ist, dass wenn Du mal etwas verbockst, Du einfach ein neues Update herausgeben kannst, welches diese Probleme löst. Aber eine der größten Herausforderung bei der Zusammenarbeit mit Microsoft ist die Frequenz von Updates, weil der QA-Prozess und der Zertifizierungsprozess doch sehr viel Zeit in Anspruch nimmt. Das ist für ein ernst gemeintes Free-2-Play Modell vollkommen inakzeptabel. Derzeitig arbeiten wir mit Microsoft daran, den gesamten Prozess zu beschleunigen.“

Kislyi sagte, dass Microsoft zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht entschieden habe, ob diese Änderungen auch für andere Entwickler gelten, aber es gebe noch eine Menge Arbeit die erledigt werden muss.

World of Tanks für die Xbox 360 ist derzeitig in der Beta Phase und Interessierte können sich für die Beta über die offizielle Webseite von World of Tanks bewerben. 

Tags News

Share this post

No comments

Add yours