World of Tanks Update 9.2 Screenshot

World of Tanks Update 9.2 führt Festungen ein

Mit dem neuen Update 9.2 führt Wargaming heute den neuen Festungs-Modus in das kostenlose Online-Actionspiel World of Tanks ein.

Dabei handelt es sich um einen komplett neuen Spielmodus,   der speziell den Teilnehmern an den Clan Wars gewidmet ist. Clan-Kommandanten können in „Festung“ eine virtuelle Basis für ihre Truppe erstellen, mit Clanmitgliedern an Scharmützeln teilnehmen, Industrieressourcen verdienen, ihre Festung vorerst bis Stufe 4 ausbauen und dadurch spezielle Boni namens „Befehle“ erhalten. Mit diesen Befehlen ist es möglich, eine Variation aus temporären Boni im Spiel für alle Clanmitglieder zu aktivieren. Indem ihr eure Festung verbessert, steigern sich dadurch auch Auswirkung und Qualität der erhaltenen Boni. Der neue Festungs-Spielmodus lässt sich natürlich auf den europäischen Servern spielen.

„Wir sind sehr begeistert die erste Stufe von ‚Festung‘ in World of Tanks einzuführen“, sagt Anton Pankov, Executive Publishing Producer von Wargaming: „Es ist ein sehr herausfordernder Spielmodus der taktische, strategische und actionlastige Elemente in sich vereint und so noch mehr Tiefe in die Metaebene von World of Tanks bringt. Festung wird sich im Laufe der nächsten Zeit deutlich weiterentwickeln, auch dank des Feedback der World of Tanks-Community.“

Update 9.2 für World of Tanks führt außerdem die neue Map „Feuriger Bogen“ ein. Dabei handelt es sich um eine überarbeitete und neue Version der beliebten Karte Prokhorovka. Die alte Version wurde mit neuen und besonders eindrucksvollen Effekten aufgepeppt. Außerdem hatte das Feedback der Spieler einen großen Einfluss auf acht weitere Maps, die ebenso in verbesserten Varianten vorliegen. Daneben dürft ihr euch auch über die vier neuen hochauflösenden Panzermodelle, darunter der sowjetische IS und die SU-100, das deutsche StuG III und der britische Churchill I freuen.

Mit diesem Update setzt Wargaming seinen Weg fort, das Spielerlebnis des Onlinespiels World of Tanks im laufenden Jahr kontinuierlich weiter zu verbessern.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours